Wanderung auf dem Mauerweg von Kladow nach Potsdam

Kategorie
Wandern
Datum
31.10.2020

Information vom 29. Oktober:

Die Veranstaltung tauscht mit der Tagesetappe auf dem E11 den Termin und findet deshalb gegenüber dem bisher veröffentlichten Daten einen Tag früher, also am Sonnabend den 31. Oktober, statt.

Und noch ein weiterer Hinweis, v.a. für die Berliner: bitte beachtet, dass der Sonnabend in Brandenburg ein Feiertag ist und sich der größte Teil unseres Weges in Brandenburg befindet.


Liebe Wanderfreunde,

da die urprünglich geplante Variante der diesjährigen Etappe auf dem E11 mit Übernachtung nicht klappt, möchte ich euch anstelle dessen am Sonnabend, den 31.10., eine alternative Tagestour entlang der Havel auf dem Mauerweg zwischen Kladow und der Glienicker Brücke (zwischen Potsdam und Berlin) anbieten.

Wir treffen uns um 10:30 Uhr an der Bushaltestelle "Kladow, Fähre" und warten die ankommende Fähre ab.

Unser Weg führt uns dann immer entlang der Havel - anfangs am rechten Ufer des Flusses. (Die andere Seite haben wir uns schon häufiger angesehen, u.a. auf der allerersten E11-Wanderung von Potsdam nach Berlin.). Entlang des Mauerwegs erinnern Stelen an die Geschichten der Teilung und der Mauer und wir haben etwas mehr Zeit als bei unseren Mauerradwegtouren, diese Berichte zu lesen. Weiter geht es dann bis Sacrow, wo wir durch den Schlosspark wandern und einen kurzen Stopp an der Heilandskirche einlegen werden. Die Kirche stand während der Zeit der innerdeutschen Teilung im "Niemandsland" zwischen der DDR und Berlin-West. Nach einem weiteren Stück durch eine schöne waldreiche Gegend überqueren wir die Havel und laufen weiter bis nach Potsdam. Der Weg entlang des Flusses führt hier weiter durch den Neuen Garten mit Schloss Cecilienhof (in dem auch Geschichte geschrieben wurde) bis zur Glienicker Brücke, dem Endpunkt unserer Wanderung.

Organisatorisches

  • Eine Anmeldung ist nicht notwendig, aber erwünscht. Bitte per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Dorthin könnt ihr euch auch mit Fragen wenden.
  • Eine Einkehr ist nicht geplant, vielleicht gibt es Imbissmöglichkeiten unterwegs, z.B. in Sacrow. Nehmt euch aber auf jeden Fall Proviant und Getränke für den Tag mit.
  • Der größte Teil des Weges befindet sich in Brandenburg, wo der 31.10. ein Feiertag ist.
  • Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln - der Treffpunkt ist mit Bus oder Fähre zu erreichen. Ihr könnt zur Planung am günstigsten die Fahrinfo vom VBB nutzen und dort als Ziel "Kladow, Fähre" eingeben.
  • Abreise mit Bus oder Straßenbahn. Auf der Berliner Seite der Brücke heißt die Haltestelle "Glienicker Lake" (Bus 316 Richtung Berlin-Wannsee) und auf der Potsdamer Seite "Glienicker Brücke" (Tram 93 Richtung Rehbrücke über Potsdam-Hbf, Bus 316 Richtung Wannsee).
  • Die komplette Wanderung bis zur Glienicker Brücke ist etwa 21 km lang. Wem das etwas zu lang ist, kann innerhalb des Potsdamer Stadtgebiets, das nach ca. 16 km erreicht ist, nach Lust und Laune an einer der Bus- oder Straßenbahn­haltestellen die Tour beenden.
  • Gäste zahlen 1€ für die Versicherung.
Bis bald... auf dem Mauerweg!
Marianne und Frank