Wanderung auf dem E11, Teil 14

Kategorie
Wandern
Datum
01.11.2020 09:30 - 18:00
Organisation
Marianne Arnold

Information vom 23.10. und wichtige Ergänzungen vom 29.10.:

Aufgrund der Corona-Entwicklungen habe ich mich entschlossen, diese Veranstaltung doch nur als Tagestour(en) ohne Übernachtung anzubieten und: wegen Gleisbauarbeiten im Raum Potsdam, die An- und Abreise am Sonnabend beeinträchtigen würden, wird diese Wanderung jetzt am kommenden Sonntag stattfinden. Kurz zusammengefasst: Stadterkundung in Belzig am Freitag bleibt - danach Heimfahrt, Sonnabend die alternative Wanderung auf dem Mauerweg,  sonntags dann die Etappe auf dem E11 nach Raben (von der Wanderstrecke wie geplant). Die Tourenbeschreibung wurde nochmals angepasst.


Beschreibung

Hallo liebe Apricusse und Gäste,

der Herbst lädt zum Wandern ein und wir wollen uns wieder ein Stück des Europäischen Fernwanderwegs E11 erobern. Im letzten Jahr hatten wir es bis nach Bad Belzig geschafft und die nunmehr 14. Etappe wird uns weiter durch den Fläming und ein Stück in Richtung unserer „alten Heimat“ Coswig (Anhalt) führen.

Da es mit Übernachtungen im Moment schwierig ist, wird es am Freitag nur einen "Kulturtag" in Belzig geben und wegen der Gleisbauarbeiten am Sonntag dann die Wanderung von Bad Belzig über Grubo nach Raben, von wo aus uns der Bus nach Bad Belzig bringen wird. Wir können dafür also mit leichtem Tagesgepäck wandern. Übrigens haben wir bei dieser Streckenführung die Möglichkeit, nach (Tages-)Form oder Wetter etc. etwas die Tourenlänge zu variieren (Details weiter unten).

Freitag, 30. Oktober

Interessierte an einem Stadtrundgang in Bad Belzig mit Besuch des Heimatmuseums in der Burg Eisenhardt sollten spätestens 13:45 Uhr am Bahnhof Bad Belzig sein. Nach dem Stadtbummel werden wir erst einmal wieder nach Hause fahren müssen (Hinweise zu An- und Abreisemöglichkeiten s.u.).

Sonntag, 1. November

Wir treffen uns um 9:30 Uhr am Bahnhof Belzig (spätestens 9:45 Uhr falls noch jemand mit dem Zug aus Richtung Leipzig / Dessau dazukommen möchte, der- oder diejenige sollte sich bei mir vorher melden).

Foto BrautrummelZunächst führt uns der Weg, der hier parallel zum eventuell bereits bekannten Kunstwanderweg ist, zum Hagelberg – den höchsten Berg Brandenburgs. Dort können wir uns auf knapp 201 Metern Höhe ins Gipfelbuch eintragen und hoffentlich die Aussicht auf die Gegend genießen. Gleich nach dem Abstieg passieren wir den Ort Klein Glien und laufen dann weiter durch die hübsche und abwechslungsreiche Landschaft. Hinter dem nächsten Ort, Grubo, wendet sich der E11 in einer Extra-Schleife nochmals kurz nach Norden, um die Wanderer anschließend durch den besonders schönen Bereich der Brautrummel – einem der typischen, eiszeitlichem Trockentäler des Flämings – zu führen. Danach erreichen wir nach insgesamt 26 Kilometern unser Tagesziel in Raben: die Bushaltestelle vor dem Naturparkzentrum in Raben, von wo uns der Bus wieder nach Bad Belzig bringen wird.

Da der Bus auch durch Grubo fährt, gibt es 3 Möglichkeiten, die Streckenlänge zu variieren: man hört bereits in Grubo auf (bis dort sind es nur 16 Kilometer, man verpasst aber die Brautrummel), oder man läuft die Schleife durch die Brautrummel und danach auf kurzem Weg bis Grubo zurück (21 Kilometer) oder man läuft wie zuvor beschrieben die 26 Kilometer bis Raben. Das können wir direkt vor Ort entscheiden.

Entlang des Weges gibt es keine Einkehrmöglichkeiten, bringt euch also Getränke und Proviant für den Tag mit. Wir werden uns unterwegs einfach ein schönes Plätzchen für eine Rast suchen und uns am Mitgebrachten stärken.

Preise

Da es sich nun um eine Tagestour handelt, entfallen die zuvor angegebenen Kosten.

Gäste zahlen 1 € für die Versicherung.

An- und Abreise

Anreise mit einem Zug der Linie RE 7 (aus Richtung Berlin stündlich, aus Richtung Dessau (Leipzig / Coswig) alle 2 Stunden).

Abreise am Sonnabend per Bus nach Bad Belzig (fährt nachmittags im Abstand von 2 Stunden und hat Anschluss an den RE 7 nach Berlin, ich plane mit dem Bus um 15:55 Uhr, damit es nicht zu spät wird - u.U. laufen wir dann nur bis Grubo) .Wie bereits beschrieben fährt man dann mit dem Regionalexpress weiter nach Berlin oder Dessau / Leipzig / Coswig.

Anmeldungen

...die Anmeldefrist für die ursprünglich geplante Veranstaltung mit Übernachtung ist bereits vorbei. Die angemeldeten Teilnehmer werden informiert (bekommen auch den Beitrag vsl. in voller Höhe zurück).

...für die nun geplante Variante als Tagestour ist keine Anmeldung notwendig - aber erwünscht, damit man sich nicht verpasst. Das gilt insbesondere für Teilnehmer, die mit dem RE 7 aus Richtung Dessau anreisen wollen. Dazu könnt ihr euch bei mir per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! auch noch kurzfristig melden.

Feinabstimmungen zu Treffpunkt und -zeiten gibt es dann kurz vor der Wanderung. Auf bequeme und an das Wetter angepasste Wanderkleidung sollte jeder selbst achten; empfehlenswert ist außerdem das Mitbingen einer Stirnlampe.

Also bis bald, auf dem E11,
Marianne und Frank