Fortsetzungstour
Übernachtung in Zelten
Rhönwanderung

Kategorie
Wandern
Datum
25.09.2020 - 27.09.2020
Organisation
Heiko Griebsch
Unterkunft
Zelt

Hallo liebe Wanderfreunde,

nachdem wir in den letzten Jahren schon mehrmals durch die thüringische Rhön gewandert sind, geht es dieses Jahr natürlich dort weiter. Die Rhön gehört mit zu den bekanntesten Landstrichen in Deutschland. Uns erwartet eine bemerkenswert abwechslungsreiche und schöne Landschaft, welche von zahlreichen Wanderwegen durchzogen wird.

Dieses Jahr werden wir südwestlich von Bad Salzungen im Gebiet der Vorderen Rhön wandern. Unser Startpunkt am Sonnabend ist der Campingplatz am Schönsee in der Nähe von Urnshausen. Von dort aus geht es über die Stoffelskuppe, vorbei an Erdfallseen in Richtung Roßdorf. Neben dem Gedenkmuseum 1866 gibt es dort ein sehr schönes Renaissanceschloss zu sehen. Westlich des Dorfes befindet sich der 524 m hohe Nebelberg, an dem 1866 das Gefecht am Nebel zwischen Preußen und Bayern stattgefunden hat. Eine in der Nähe des Gehöfts Friedrichshof angebrachte Gedenktafel erinnert an das Ereignis. Südlich von Roßdorf liegt auch die Seegrube, ein regelmäßig nur im Frühjahr mit Wasser gefüllter See. Weiter geht die Route vorbei an der Roßberghütte in Richtung Wiesenthal. Dort besteht die Möglichkeit zu einem Mittagsimbiss. Frisch gestärkt betreten wir den 'Hochrhöner' und wandern weiter zum Horn, einer 578 m hohen Basaltkuppe. Von dort aus führt uns der Weg über Bernshausen wieder zurück zum Schönsee. Die Wegführung durch die Kuppenrhön ist naturnah und abwechlungsreich. Wir durchqueren schöne Buchenwälder und weite offene Täler mit schönen Aussichten.

Am Sonntag ist weiterhin eine kleinere Wanderung zum Pleß geplant. Vom dortigen Aussichtsturm hat jeder Wanderer einen schönen Ausblick in die Rhön, aber auch ins Werratal und den Thüringer Wald. Auf dem Pleßberg besteht voraussichtlich die Möglichkeit der Einkehr. Alternativ können auch alle mutigen Wanderer am Schönsee verbleiben und sich zur Erfischung in den kühlen Bergsee stürzen.

Übrigens nicht nur der Rennsteig hat ein Lied:

Das Rhönlied wurde von Andreas Fack aus Kaltennordheim im Jahre 1912 geschaffen. Im Sommer 1912 trug Fack seinen Stammtischbrüdern im damaligen „Hotel zum Hirsch“ Kaltennordheim die Verse seines neugeschriebenen Rhönliedes vor. Man war begeistert und machte sich sofort an die Vertonung. Dabei wurde das neue Rhönlied mit Kaltennordheimer Bier bezecht. Am nächsten Morgen war dem Klavierspieler jedoch wegen des Alkoholgenusses die Melodie „verlorengegangen“, die dann mit Hilfe von Andreas Fack am Abend darauf wieder zusammengetragen wurde.

Organisatorisches

Übernachtet wird in Zelten auf dem Campingplatz am Schönsee. Für eine optimale Sättigung (sowohl kulturell als auch kulinarisch) ist wieder ein Grillabend mit Original Thüringer Rostbratwürsten vorgesehen.

Unkostenbeitrag:

  • 20 Euro für Apricus-Mitglieder bzw.
  • 30 Euro für Nichtmitglieder
  • Kinder unter 14 Jahren zahlen jeweils die Hälfte

Der Unkostenbeitrag umfasst die Übernachtung auf dem Campingplatz sowie das Thüringer Grillgut. Eine evtl. Gaststätteneinkehr zum Mittagessen (Sonnabend und Sonntag) ist im Teilnehmerpreis nicht enthalten, wie auch die restliche Verpflegung (außer dem Thüringer Grillgut) selbst mitgebracht werden muss. Es bestehen voraussichtlich keine Einkaufsmöglichkeiten am Wege und auch nicht auf dem Campingplatz

Auf an Jahreszeit und Landschaft angepasste Kleidung (warm und regenfest) und Ausrüstung ist zu achten!

Treffpunkt: genaue Beschreibung für Treffpunkt und -zeiten am Freitagnachmittag / -abend folgt nach Anmeldung ca. 1 Woche vor der Wanderung

An- und Abreise vorzugsweise mit der Bahn:

  • Anreise bis Eisenach und weiter nach Bad Salzungen, dann per Bus nach Urnshausen.
  • Die Rückreise erfolgt am Sonntag-Nachmittag in umgekehrter Richtung.

Die Anmeldungen (bei gleichzeitiger Einzahlung der Teilnehmerbeiträge auf das
Apricus-Konto bei der Sparkasse Vorpommern,
IBAN: DE23150505000235004375,
BIC: NOLADE21GRW)

...sollten an Heiko (0177/6097227, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) bis zum 21.09.2020 erfolgen, damit Kocher und Zelte koordiniert werden können.

Aufgrund der Coronasituation sind eventuell Änderungen bezüglich Zeltplatz und Gaststättenöffungen möglich.

Bis bald, in der Rhön.
Heiko