Radfahren - Wandern - Kanufahren - Klettern

Apricus-Logo

28.10.18: Fernwanderweg E11, Etappe Ferch - Lehnin

Liebe Wanderfreunde,

schon in guter Tradition werden wir am 28.10. wieder ein weiteres Stück auf dem Europäischen Fernwanderweg E11 zurücklegen. Unsere erste Etappe von Potsdam aus in westlicher Richtung führte uns im Frühjahr bis nach Ferch. Nun wollen wir das nächste Stück in Richtung Coswig (Anhalt) in Angriff nehmen und ich hoffe, dass uns Petrus nicht so viele Hindernisse in den Weg gelegt hat wie im letzten Herbst.

Wir treffen uns um 9:45 Uhr an der Busbahnhofseite des Hauptbahnhofs in Potdam, spätestens jedoch um 10:15 Uhr an der Haltestelle "Ferch, Strandbad" - unserem Etappen­ziel aus der Frühjahrswanderung. Dafür nehmen wir den Bus der Linie 607, der um 9:50 Uhr vom Bussteig 6 abfährt. Wer will, kann natürlich auch später zusteigen oder mit dem Bus aus der anderen Richtung (Werder) nach Ferch fahren; der kommt kurz vorher an der o.g. Haltstelle an.

Los geht es also zuerst noch ein Stück am Ufer des Schwielowsees, einem der vielen Havelseen, entlang durch ein kleines Quell- und Wiesengebiet. Danach verlassen wir den See und damit die Havel und der E11 führt uns auf unbefestigten Wegen durch eine abwechslungsreiche Wald- und Feldlandschaft bis zu unserem ersten Zwischenziel nach etwa 8 Kilometern: dem Spargel- und Erlebnishof Klaistow.

Hier ist natürlich gerade keine Spargelsaison, aber der Hof bietet seinen Besuchern zu jeder Jahreszeit etwas, im Herbst dreht sich alles um den Kürbis (Homepage des Spargelhofs Klaistow). Für die Ausstellung können wir uns etwas Zeit nehmen und die Gelegenheit nutzen, uns im im Hofladen umzusehen und die eine oder andere Kürbis­leckerei zu probieren. In der Scheunenküche stärken wir uns danach für den Rest der Tour.

Weiter geht es erst am Waldrand entlang und dann wieder in den Wald hinein. Durch dichten Nadelwald erreichen wir zwei verträumt liegende Seen - den Kolpin- und den Schampsee - beide umbesiedelt und nicht mit dem Auto erreichbar. Im Sommer sollen es daher schöne Badeseen sein, inzwischen ist es aber wahrscheinlich dann doch zu kalt dafür, oder? Von hier führt uns der Weg auf einer ehemaligen Heerstraße zwischen Brandenburg an der Havel und Potsdam gen Westen.

Nach insgesamt ca. 18-19 km erreichen wir unser Etappenziel Lehnin, den durch das hier befindliche Zisterzienserkloster bekannten Ort. Leider wird dieses Mal wohl keine Zeit sein, sich genauer umzusehen, weil die Museen und das Kloster bereits um 17 Uhr schließen. Aber da Lehnin im Frühjahr dann der nächste Startpunkt sein wird, können wir das auf der nächsten Etappe am Anfang vermutlich nachholen.

Etwa zwischen 17 und 18 Uhr können wir auf verschiedenen Wegen die Heimreise antreten, man erreicht jeweils nach ca. 1,5h Fahrtzeit das Berliner Stadtzentrum.

Organisatorisches

Eine Anmeldung ist erwünscht (wegen der verschiedenen Treffmöglichkeiten), aber nicht unbedingt notwendig. Bitte meldet euch am besten per Mail bei mir unter MarianneA<@>apricus-ev.de.

Gäste zahlen wie immer 1€ für die Versicherung.

Bis bald auf dem E11!
Marianne

 

Seite zuletzt geändert: 20.10.2018