Radfahren - Wandern - Kanufahren - Klettern

Apricus-Logo

13. / 14.  20. / 21.01.18: Wanderwochenende bei Leipzig und Dresden

Wanderungen zwischen Elster und Luppe sowie zur Moritzburg und Aschen­brödel

Am 20. und 21. Januar erwacht unser kleiner Verein wieder zum Leben.
Beginnen wollen wir mit 2 verschiedenen Wanderungen und einem kulturellen Highlight.  

Die erste Wanderung am Samstag

führt uns entlang einiger Leipziger Wasserwege im Nordwesten der Stadt, wie dem unvollendeten Saale-Leipzig-Kanal, dem Elsterbecken, der Weißen Elster oder der Alten und Neuen Luppe. Der Start erfolgt fast in der Innenstadt und führt dann komplett im Grünen oder am Blauen aus der Stadt heraus. So kann man gut erkennen, dass Leipzig zu einer der grünsten Großstädte des Landes ist.

Ziel und Wendepunkt ist das Schloss Gundorf, eines der ältesten Rittergüter der Gegend. Das Gut beherbergt heute einen Reiterhof mit Lipizzanerzucht und vielen Erlebnis­möglichkeiten rund ums Pferd. Der benachbarte Schlosskrug ist bekannt für seine Enten­braterei und lädt uns dann zum Mittag mit hervorragender regionaler Küche ein.  

Am Sonntag

erfülle ich mir (und euch?) einen alten Wunsch. Es geht zum Schloss Moritzburg bei Radebeul in die „3 Haselnüsse für Aschenbrödel“-Ausstellung. Mindestens für uns „Ossis“ eine tolle Erinnerung und bei vielen jedes Jahr ein Begleitprogramm zu Weihnachten.

Auf dem Hinweg wandern wir von Weinböhla aus zum Schloss. Dort werden wir ausreichend Zeit haben, das Schloss und die Umgebung kennenzulernen und natürlich die Aschen­brödel­ausstellung zu besuchen. Der Rückweg ist dann ein Leckerbissen für Bahnliebhaber. Da nehmen wir die Lößnitzgrundbahn bis Radebeul, entlang der Radebeuler Weinberge und durch den malerischen Lößnitzgrund. Vom Bahnhof Radebeul-Ost geht es dann nach Hause.

Organisatorisches:

Die beiden Touren sind einzelne Tagestouren. Für alle, die eine Übernachtung in Leipzig benötigen, besteht die Möglichkeit bei mir oder im naheliegenden Hostel „Blauer Stern“ zu Übernachten. Um das zu organisieren, benötige ich Eure Anmeldung bis zum 14. Januar. Ihr erreicht mich unter mkraus70<@>yahoo.de oder 0176 31330108.

Treffpunkt am Samstag:

Straßenbahnhaltestelle Angerbrücke (Linie 3, 7, 8, 15) um ca. 10:30 Uhr (kleine Ände­rungen sind möglich, je nachdem woher ihr kommt). Wer früher da ist, kann bei mir vorbeikommen. Das ist gleich um die Ecke in der Angerstraße 30. Wenn Ihr Anreise-Informationen benötigt, meldet euch einfach bei mir. (s. vor)

Treffpunkt für Sonntagstour zur Moritzburg:

Leipzig Hbf. ca. 09:45 Uhr. Wir nehmen den RE Richtung Dresden um 10:00 Uhr.
Damit erreichen wir Weinböhla um 11:08 Uhr. Falls jemand aus Dresden dazustoßen möchte, kann er oder sie uns dort treffen (Ankunft RE von Dresden nach Leipzig: 10:40 Uhr, oder RE nach Cottbus: 11:11 Uhr.).

Abreise ab Radebeul Ost:

  • Richtung Leipzig und Jena fährt der RE um 18:31 Uhr. Das ist aber extrem knapp. Alternativ fahren wir 19:31 Uhr.
  • Richtung Berlin geht es 18:46 Uhr los über Coswig und Cottbus (mit S1 und RE - schnellere Züge sind auch möglich).
  • Richtung Hannover geht es 18:40 Uhr los mit S1 nach Dresden Neustadt und dann über Leipzig (IC) oder Berlin (EC/ICE).

Wenn ihr weitere Planungshilfe benötigt, meldet euch.

Kosten:

Die Teilnahme an sich ist kostenfrei. Gäste bezahlen pro Tour 1 € Versicherungs-Beitrag.
Die Ausstellung in der Moritzburg kostet 8 € Eintritt.

Zusätzlich sollten Ihr die Kosten für Mittagessen, Kaffee, die Schmalspurbahn und die gemeinsame RE-Fahrt nach Weinböhla einplanen.

Anmeldungen:

Bitte bis zum 14.1. anmelden unter mkraus70<@>yahoo.de oder 0176 31330108.

Also dann -
Auf ein schönes Erlebnis-Wochenende, schöne Touren und auf euch freut sich
Der Micha

PS: Die Touren sind eher nicht Ski-geeignet!

 

Seite zuletzt geändert: 04.01.2018