Teilnahme an der Radtour nach Reuden / Anhalt

Kategorie
Radfahren
Datum
24.10.2020
Organisation
"Kultur mobil" - Projekt der Stadt Coswig und des Naturparks Fläming
Treffpunkt
10 Uhr, Parkplatz vom Netto-Getränkemarkt, Zerbster Straße 58, Coswig
Thema
Radwanderung nach Reuden / Anhalt in den Herbst.
...
Mit Torsten Hammer unterwegs im Naturpark Fläming / Sachsen – Anhalt
Zustiegsmöglichkeit: 11:30 Uhr am Bahnhof Jeber-Bergfrieden (der dann ankommende Zug wird noch abgewartet)

Tourbeschreibung

Foto HerbststimmungAuf unserer Tour werden wir über das malerische Fleckchen Golmen­glin nach Reuden / Anhalt radeln. Reuden ist der nördlichste Ort, der den Zusatz Anhalt im Namen führt. Der ursprünglich geplante Besuch des Heimatmuseums wird leider entfallen (s.u.). Wir fahren also weiter auf malerischen Wald­wegen durch herbstliche Wälder, ehe wir nahe der Wüstung Schleesen mit seiner Kirchenruine mal ein paar Kilometer Straße haben werden. Aber schon in Stackelitz heißt es wieder „Sand!“, ehe wir über Weiden nach Bräsen kommen.

Dort findet an jenem Nachmittag / Abend zum bundesweiten Astronomietag die „Lange Nacht der Planeten statt“ (https://astronomietag.de/). Am Grill werden wir uns stärken können und Wissenswertes über die Sternwarte Bräsen und dem dazugehörigen Verein erfahren. Ehe es dunkel wird, wollen wir aber auch durch das südlich von Bräsen gelegene Waldstück geradelt sein und kurz vor Düben die Straße wieder erreicht haben. Wer nach Jeber-Bergfrieden zurück muss, radelt die letzten 5 Kilometer von Bräsen selbständig.

  • Länge der Radtour: ca. 52 bis 55 km ab / bis Coswig / Anhalt,
    ca. 25 bis 30 km ab / bis Jeber-Bergfrieden.
  • Nichtmitglieder von Apricus zahlen 1 € und sind dafür dann ebenso wie die Mitglieder von Apricus sportunfallversichert.

Anmeldung beim Naturpark Fläming Sachsen-Anhalt bei Annekatrin Els (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bzw. 034903 / 595600). Nähere Auskünfte auch bei Torsten Hammer (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bzw. 034903 / 189761) möglich.


Hinweis vom 19.10..:

Es gab kleinere Änderungen im Programm (Wegfall des Heimatmuseumsbesuchs, dafür steht der Sternwartenbesuch jetzt fest und ist ausgedehnter). Die dort geplante Stärkung vom Grill - anstelle von Kaffee und Kuchen im Museum - zahlt dann auch jeder selbst vor Ort, weswegen kein zusätzlicher Teilnahmebeitrag mehr anfällt, die Teilnehmerzahl nicht begrenzt ist und die Anmeldung lockerer gehandhabt werden kann. Zudem wurde die Angabe zum Treffpunkt präzisiert.


Die Veranstaltung wird über das Projekt „Kultur mobil: Natur trifft Kunst und Kultur in der Stadt Coswig / Anhalt“ gefördert.

Dort findet an jenem Nachmittag / Abend zum Bundesweiten Astronomietag die „Lange Nacht der Planeten statt“ (https://astronomietag.de/). Am Grill werden wir uns stärken können und Wissenswertes über die Sternwarte Bräsen und dem dazugehörigen Verein erfahren. Bevor es dunkel wird machen wir uns über Düben wieder auf den Heimweg um dann den Kreis in Coswig wieder zu schließen.

Es gibt eine weitere Zustiegsmöglichkeit in Jeber-Bergfrieden um 11.30 Uhr. Wer nach Jeber-Bergfrieden zurück muss, radelt ab Bräsen dorthin selbstständig zurück. Die Länge der Radtour ist 52 – 55 km ab / bis Coswig (Anhalt) und ca. 25 – 30 km ab / bis Jeber-Bergfrieden.