Wanderung durch die Kliekener Aue

Kategorie
Absage bzw. Verschiebung
Datum
21.02.2021
Veranstaltungsort
Klieken, Coswig (Anhalt)
Organisation
Torsten Hammer

Eigentlich müsste ich euch eine Ausschreibung für die geplante Wanderung Ende Februar durch die Kliekener Aue präsentieren, aber ich präsentiere euch erst mal die Verschiebung auf das Wochenende 13.  / 14. März. Da ist zwar auch meine Radtour in den Frühling vorgesehen, aber beides sind ja nur Ein-Tages-Veranstaltungen. Und das Wochenende hat ja zwei Tage....

Nach jetziger Prognose gehe ich nicht davon aus, dass der sibirische Winter bis übernächstes Wochenende vorbei ist, wahrscheinlich liegt dann noch immer der Schnee vom letzten Wochenende und alles, was bis dahin noch hinzu kommt. Und das wird auch Kraniche und anderes Getier, was wir eigentlich bei der Wanderung gern beobachten wollten, davon abhalten, sich hier zu zeigen - ganz im Gegensatz zu den letzten Jahren. *

Also macht es Sinn, das Ganze noch etwas nach hinten zu schieben.

Hinzu kommen die Corona-Beschränkungen, aber ich plane für das genannte Wochenende für beides (Radtour und Wanderung) auch eine Corona-Notvariante mit versteckten oder öffentlichen Kontrollpunkten - und jeder der will und darf, kann dann an dem Wochenende das Eine oder Beides machen. Jeder, der sich dann bei mir anmeldet, bekommt die jeweilige Streckenkarte als PDF zugeschickt und kann dann so teilnehmen, wie es die dann existenten Einschränkungen hergeben - allein, zu zweit, in erlaubter Kleingruppengröße. An alle gemeinsam kann ich noch nicht glauben, dazu müssten wohl Wunder passieren. Aber dann sind dennoch alle auf derselben Strecke unterwegs und sehen dasselbe, haben die selben Kulturpunkte und wenn keine Einkehrmöglichkeit, dann aber die selbe Notverpflegungsmöglichkeit "to go"... und damit auch dasselbe gemacht, wenn auch nicht in großer Gruppe (eventuell nur für Mitglieder). Kleingruppen würde ich auch koordinieren, so dass niemand ganz alleine laufen / radeln muss, der das nicht explizit will.

Also:
stay tuned, folks...


* ) Inzwischen sieht's ja doch nach Tauwetter aus, aber durchweichte Wege mit Schneematsch sind auch nicht sehr einladend. (Anm. d. Red.)